Gewalttaten unter der Verhüllung

Wird fortlaufend nachgeführt


Warum Verhüllen? Warum? Andere zeigen Gesicht! Was hat man zu verbergen? Zu verstecken? Bei dieser Demonstration, unbewilligt, standen hunderte Polizisten im Einsatz! Wer bezahlt das? Alle Schweizerinnen und Schweizer, alle. Weshalb? Über den kantonalen Finanzausgleich!


Foto: Mutter Helvetia

Polizisten und Sicherheitsbeamte in Zivil versuchen, wenn möglich für die Sicherheit von Bürgerinnen und Bürgern zu sorgen. Hier an einer Demonstration.

16.01.2018
In der Nacht vom 15 auf den 16. Januar 2018 griffen vermumte, sozialistisch-grün orientierte das SECO an! (Staatssekretariat für Wirtschaft) Auf der radikal gefährlichen Internetseite: www.barrikade.info, stellte die Täterschaft ein Foto hinein.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

15. Januar 2018
In Schmitten, FR, warfen vermummte Zündwürfel auf Reifen eines Implenia-Baufahrzeug!


Screenshot ww.barrikade.info

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Montag 27.11.2017
Zwischn 20 bis 30 vermummte (Polizeibericht Stadt Zürich) griffen in einer Turnhalle in Zürich-Leimbach GC-Fussball Fans an. Gegen 20:30 Uhr stürmten sie in die Turnhalle im Kreis 2., wo die Fans trainierten. Sie prügelten und traten auf die Spieler ein. Zudem klauten sie noch Portemonnaie, Natels und weitere private Gegenstände aus der Garderobe (Polizeibericht Stadt Zürich)

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Samstag 18.11.2017:
An eiiner unbewilligten Kundgebung von ANTIFA Leuten, darunter laut Zuschauerinnen zahlreiche sozialisitsche NEU-NAZI, begannen ANTIF Leute zwischen 14:00 bis Tageslichtende bei einem Umzug vom Röntgenplatz weg, Fenster zu verschmieren, Hausfassaden zu versprayen und Scheiben einzuschlagen.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

29. Oktober 2017: In Basel wurde das Erlenmatt Quartier versaut. Die Wände wurden mit Sprüchen verschönert.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Samstag 28. Oktober 2017: Unbewilligte Demonstration in Bern, organisiert von der Reitschule. (30 Jahre Reitschule) Die Polizei wurde angegriffen mit Steinen, es wurden Firmen Schaufenster verschmiert, Parolen gerufen, gehetzt gegen Andersdenkende, gefährliches Feuerwerk gezündet. Kosten des Sachschadens: Runde 20.000 Franken. Nicht mitgerechnet das Polizeiaaufgebot. Rund 1000 Personen nahmen teil, darunter rund 100 vermummte.

Screenshot Facebook

Screenshot aus Video 

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

30. September 2017Fassaden von Herzog & de Meuron in Basel mit Farbe verunstaltet.

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

08. September 2017:  In der Nacht vom 07.09.2017 haben wir die Scheiben beim KOSMOS KULTURKOMPLEXin der EUROPAALLEE ZÜRICH eingeschlagen, und den Spray „Aufwerter angreifen“ hinterlassen. Zuvor wurde am Montag 28.08.2017 der Eingang zu den Büros der ALTERNATIIVEN LISTE ZÜRICH (AL) und der DSCHOINTVENTSCHER an der Molkenstrasse beim Helvetiaplatz mit Farbe markiert und das Schloss zugeleimt.

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

03. September 2017: „Auch dieses Feuer steht im Zusammenhang mit dem Kampf gegen den Ausbau des Bässlerguts“.So stand es auf der ANTIFA Website  „barrikade.info“ am 03.09.2017

•••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••

 

 Samstag 18. März 2017:


Sie teilen das selber mit (Screenshot)

••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••


Sie teilen das selber mit (Screenshot)